Startpunkt: 13:00 Uhr – Connewitzer Kreuz (zum Südplatz)

Rassismus und Diskriminierung – ohne uns!

It works – Rassismus & Diskriminierung! …wie lange noch???

Für alle Menschen mit falschem Pass heißt es Mauern hoch rund um Europa. Flüchtlinge ertrinken im Meer, stehen vor den sechs Meter hohen Mauern oder werden von Grenzbeamten gejagt. Jene, die es schaffen, arbeiten meist ohne soziale Absicherung und werden skrupellos ausgebeutet. Dieses zumeist anonyme Leid wird hier meistens wortlos akzeptiert. Ursache hierfür sind auch rassistische und diskriminierende Einstellungsmuster, die von weiten Teilen der Bevölkerung geteilt werden. Offensichtliche und subtile Formen der Ausgrenzung von Migrant_innen durchsetzen die Gesellschaft. Seien es ungleiche Bildungschancen für Migrant_innen, rassistische Schmähungen in Fußballstadien oder der pöbelnde Fascho vorm Supermarkt, diese Facetten unserer Gesellschaft funktionieren tagtäglich nahezu einwandfrei, sei es an normalen Arbeitstagen oder am Tag der Arbeit.
Diskriminierung und Rassismus sind gesellschaftliche Phänomene, die ein gerechtes Zusammenleben aller Menschen verhindern. Ohne die alltägliche Reflexion und die fortwährende Thematisierung dieser Missstände ist eine Veränderung nicht möglich.

Den rassistischen und diskriminierenden Konsens aufdecken – auf allen Ebenen, mit allen Mitteln!

Red Star Supporters Club (RSSC)
AG Doku